Arbeiten am Wochenende? …BLASPHEMIE!

Januar 30, 2016 Johann 2 comments

Hallo lieber Leser.

 

Vorwort

Eines vorab: Ich bin überhaupt kein Freund von Esoterik (ich habe nichts dagegen, nur ist es nichts für mich), allerdings ein sehr, sehr großer Anhänger der Auseinandersetzung mit dem Thema Psychologie und damit verbundener Vorteile für einen selbst.

Als ich mir Gedanken zu diesem Thema gemacht habe, fragte ich mich erst einmal ob es Sinn macht einen solchen Artikel zu schreiben und ob ich damit nicht einigen Leuten auf die Füße trete, weil jeder andere Ansichten und Umstände hat. Ich kann niemanden dazu bewegen etwas zu tun, was er oder sie nicht tun möchte, nur ist das auch gar nicht meine Absicht. Ich möchte dich lediglich auf einige Gedankengänge hinweisen, die ich persönlich habe und ich hoffe in diesem Zusammenhang das der ein oder andere von euch, selbst wenn es nur EINE Person von HUNDERTEN ist, etwas daraus mitnehmen kann. Somit fühle dich bitte nicht angegriffen wenn du dich in diesem Artikel auf der ein oder anderen Seite wiedererkennst, sondern nimm einfach auf was du liest und denk kurz darüber nach … Wenn du nach dem Lesen der nächsten Zeilen darüber nachgedacht hast und sagst „Alles Quatsch!“, dann habe ich mein Zeil dennoch erreicht, denn du hast dich zumindest hinterfragt.

 

Viel Spass beim lesen 🙂

 

Arbeiten am Wochenende – Meine Meinung

Ich persönlich bin ein großer Freund davon das Wochenende produktiv zu nutzen. Dabei spielt es für mich keine Rolle ob ich hier im Blog poste (bzw. mich mit dem Trading in der Theorie auseinandersetze), tatsächlich arbeite (Studium oder Job inklusive), etwas für meine Weiterbildung im allgemeinen (Bücher, Dokus, Museen etc.) oder meine Gesundheit tue.

Das Wochenende ist für viele heilig bzw. ein Teil der Woche, in der sie sich nicht mit Dingen beschäftigen wollen die sie weiterbringen würden. Damit möchte ich niemanden verurteilen, der sich auf die Couch legt und Stunden lang fernsieht, das ist selbstverständlich jedem Menschen selbst überlassen, nur ist die Zeit die ich dafür investiere bei mir wesentlich geringer als vermutlich bei den meisten Menschen.

 

Ich werde morgen einen Artikel über das Zeitmanagement verfassen bzw. erklären wie ich meine Woche strukturiere und wie ich damit zurechtkomme mein Studium mit einem 1er Schnitt zu bewerkstelligen (habe nur noch die Thesis vor mir, somit ist der Schnitt auch aussagekräftig), 35 std. die Woche in einem Unternehmen zu arbeiten, mich im Trading weiterzubilden, aktiv zu traden, meinen Hobbys nachzugehen etc. pp. (und nein, ich bin mit Sicherheit nicht intelligenter als andere Studenten)

 

Zurück zum Thema:

Das Wochenende kann genauso gut von dir dafür genutzt werden etwas für deine Weiterbildung zu tun bzw. dich aktiv im Leben voranzubringen und damit meine ich nicht das du den gesamten Samstag und Sonntag damit verbringen sollst dir Bücher reinzuziehen und alle um dich herum zu vernachlässigen. Nur stelle ich mir persönlich immer die Frage ob ich tatsächlich am Samstag oder Sonntag nach dem Frühstück keine 1-2 Std. entbehren kann um ein Buch über das Trading zu lesen, ein paar Youtubevideos zu Themen zu sehen die mich voranbringen bzw. mich über andere Mittel und Wege weiterzubilden.

 

books-441866_1920

 

In diesem Zusammenhang ist es auch egal ob du dich mit deinem Job beschäftigst und dort das Ziel hast die nächste Stufe der Erfolgsleiter hinaufzuklettern, dich mit einer Alternative des Geld verdienens auseinandersetzt, in deinem Sport bzw. Hobby im allgemeinen besser werden willst, dein Allgemeinwissen steigerst oder dich mit dir selbst beschäftigst (meditieren, bisher Geschehenes hinterfragen etc.). All das macht dich zu einem wertvolleren Menschen für alle um dich herum und genau das sollte letzendlich das Ziel sein: Im Leben voranzukommen und einen Mehrwert zu schaffen!

 

leave-364178_1920

 

Somit kann ich jedem nur empfehlen auch am Wochenende zu „arbeiten“, das heißt dich mit dir, deinen Zielen und der Umsetzung einzelner Teilschritte um diesen näherzukommen zu beschäftigen. Zum Ausruhen bleibt dabei immer noch genug Zeit, du musst diese Phasen der „Weiterbildung“ nur in deine Woche einbauen und kannst dadurch auch langfristig besser in Dingen werden, in denen du besser werden willst.

 

Das Lesen dieses Blogs kann übrigens auch eine Form der Weiterbildung sein, wenn du dir, nach dem Lesen eines Artikels, Gedanken zu dir machst und dich selbst reflektierst. In diesem Moment bist du produktiv, arbeitest an deiner Persönlichkeit, deiner Entwicklung und somit auch daran ein besserer Mensch zu werden.

Und dafür kann deine Zeit niemals zu schade sein !

 

Gruß

Johann

 

2 Comments on “Arbeiten am Wochenende? …BLASPHEMIE!

  1. HI,
    Genau, man lebt nur einmal und man wird älter. deshalb ist es für mich auch wichtig, das ich meine Ziele erreiche egal wie, irgendwann zahlt es sich aus.
    Lieblings Zitat..
    „Don´t let those that won´t even take the first step, talk you out of going that extra mile!“ – Stephen C.Hogan
    Gruss,
    Cervantes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.