Koko Trading Webinar 21.02.16 – Meine Meinung

Februar 21, 2016 Johann 18 comments

Hallo lieber Leser.

 

Der Sonntag stellt für mich immer einen recht entspannten Tag dar. Ich schlafe aus, trinke morgens gemütlich meinen Kaffee, schaue mir Videos auf youtube an, verfasse eventuell auch schonmal einen Blogeintrag und plane meine nächste Woche bzw. mache mir Notizen dazu. Der Tag an sich ist also mehr oder weniger ein lockerer Ausklang der Woche, auch wenn ich im Nachmittag recht viel für die Uni mache.

 

Da ich diese Zeilen am 21.02.16 um 10:40 verfasse, um die soeben gemachten Eindrücke direkt zu verschriftlichen, kann ich sagen das der heutige Sonntag anders war. Ich habe mir extra den Wecker auf 08:00 Uhr gestellt um am Webinare von Koko Petkov teilzunehmen. Mich hat zwar etwas gewundert dass das Webinar am Sonntag Morgen stattfand, aber ich nutze jede Gelegenheit um kostenlosen Input zu bekommen.

 

Da ich bislang überhaupt keinen Kontakt zu Koko über Webinare, Coachings oder was auch immer hatte, bin ich dementsprechend auch mit gar keinen Erwartungen in das Webinar rein bzw. dachte mir „Gut, wenn es Sonntag Morgen stattfindet, wird er sich vermutlich Gedanken dazu gemacht haben auch einen Mehrwert zu liefern. Schließlich stehen die Menschen hier in DE auch extra dafür auf bzw. setzen sich um diese Zeit für 1-2 Stunden an den Rechner“.

 

Als das Webinar dann, nach einigen technischen Schwierigkeiten, startete und Koko direkt sagte das er nichts vorbereitet hat, sondern das Ganze eher freestyle abläuft, wurde ich schon leicht stutzig was die Qualität dahinter anbelangt.

Ich muss dazu sagen dass das Webinar unter dem Titel „Wie du in 12 Monaten zum Mastertrader wirst und deine persönliche und finanzielle Freiheit erreichst.“ angeboten wurde. Was man nun darunter versteht bzw. welche Erwartungen sich jeder da reininterpretiert … bleibt natürlich den Teilnehmern überlassen.

 

Ich will auch gar nicht zu weit ausholen und erzählen was Koko da alles erklärt hat, aber die Zusammenfassung ist recht niederschmetternd. Die erste Zeit wurde dazu genutzt die Motivationskeule zu schwingen, wie gesagt es gab keine einzige vorbereitete Folie, vielmehr zeichnete er auf seinem Macbook rum. Nachdem wir also alle hoch motiviert am Rechner saßen ging er auch sehr schnell in die Angebotspräsentation seiner Kurse über und erzählt wie genial, gewinnbringend und günstig diese seien. Verglich sogar eine normale Berufsausbildung preislich damit, was natürlich absolut keinen Sinn gemacht hat, aber dennoch eine gewisse Überzeugungskraft bot.

 

Das Webinar war eine einzige Werbeveranstaltung und als ich mich nach über 90 Minuten ausgeklinkt habe, dachte ich direkt daran einen Blogpost zu verfassen. Nicht um Koko irgendwie anzugreifen, ich habe ihn weiterhin abonniert und finde ihn als Person einfach super motivierend und sympathisch. Vielmehr gehts mir darum, obwohl ich kaum Leser habe, vielleicht doch die ein oder andere Ansicht mit euch zu teilen. Die Branche an sich ist nämlich voll von Tradern die keinem einen Mehrwert bieten, sondern eine riesige Marketingmaschinerie betreiben, nur um Ihre Produkte zu verkaufen. Das allein ist absolut in ordnung, nur leider habe ich von Koko noch niemals einen Mehrwert erhalten, das ich sagen könnte „Es lohnt sich vielleicht Geld in ihn zu investieren“. Denn blind von jemandem etwas zu kaufen der nur motiviert, aber niemals Anzeichen macht dass das was er bietet auch etwas bringt (anhand seiner Trades kann ich seine Mentorenleistung nicht bewerten), das ist absolut nicht mein Fall. Zumal seine Angebote, obwohl er diese immer so darstellt, keinesfalls günstig sind.

 

Zum Schluss dieser Werbeveranstaltung hat Koko selbst angemerkt das von 1.000 Teilnehmern noch 500 drin waren und ich DENKE das dies tatsächlich daran lag das die Erwartung eines Mehrwertes von Seiten derer die raus sind auch etwas höher waren.

 

Zusammenfassend muss ich sagen das ich in den letzten Jahren meines Lebens niemals eine solche Zeitverschwendung erlebt habe und bin wirklich super enttäuscht das ich so naiv war zu glauben das mir das frühere Aufstehen und Zeit investieren was bringen würde.

 

Lustigerweise hat Koko in seiner anfänglichen Motivationsrede auch über Produktivität und Veränderung gesprochen, lässt dann aber zu das 1.000 Menschen am Sonntag Morgen ihre Zeit vergeuden um diese auf seine Seite zu locken und knapp 30 Minuten lang zu drängen jetzt Bewerbungen für sein Programm zu schreiben. Auch die Aussage das es limitiert wäre kann ich nicht glauben, denn man kauft das schließlich Infopakete die vorproduziert sind und keinerlei großen weiteren Aufwand bedürfen. Die Fragen die daraufhin kommen werden wohl kaum so groß sein, das sein mittlerweile großes Coachingteam für 498,- im Monat das Ganze nicht bewältigen könnte.

 

Wie gesagt, mir geht es nicht darum Koko hier schlecht darzustellen, vielmehr bin ich enttäuscht von diesem einen Webinar was er geliefert hat (andere kann ich nicht beurteilen) und der verschwendeten Zeit … gebracht hat es mir absolut rein gar nichts, denn seine Produkte kann ich auch ohne 2 Stunden Präsentation auf der Webseite ansehen.

 

Eines muss ich ihm aber lassen. Er hat das ganze sehr, sehr marketingwirksam durchgezogen und scheinbar ist auch seine Seite bzw. die Kauffunktion der Produkte kurzfristig gecrasht, weil so viele plötzlich im Rausch seine Produkte kaufen wollten.
Viel Erfolg dir auch weiterhin Koko, sollte ich jemals in den Genuss kommen das du diese Zeilen liest, aber bitte biete das nächste mal einen Mehrwert für diejenigen die mehr als eine Werbeveranstaltung erwartet haben 🙂

 

Einen schönen Sonntag euch allen und viel Erfolg in der kommenden Woche.

 

Gruß
Johann

18 Comments on “Koko Trading Webinar 21.02.16 – Meine Meinung

  1. Ich finde, seine Ausbildung als unagemessen und nicht ausreichend profesionell. Zwar ist immer der Meinung, online alles beizubringen, stimmt aber nicht.
    Ob ich dann weniger bei ihm bezahle, ist für die Ausbildung angemessen im Vergleich zu einer live Ausbildung über mehrere Tage. Nun verspricht er diese Version in seine Ausbildung aufzunehmen, nach dem Jahre lang sich in die eigene Tasche, über online Ausbildung, hat einzahlen lassen.

  2. Hallo,
    es sind sehr gute und interessante Kommentare veröffentlicht. Selbst interessiere ich mich schon seit gut zwei Jahren für/über Trading und habe hier auch schon einige viele YouTube Videos und auch Webinare mir angesehen. Koko Petkow ist mit Sicherheit eine der schillerndsten Personen in dieser Branche. Eines meiner ersten Videos war auch der Film/Bericht wie Koko Petkow zum Trading gekommen ist und sich für eine Ausbildung bei Birger Schäfermeier entschlossen hat. So habe mir auch eine Ausbildung bei Koko gekauft. Da es sich um eine Aufzeichnung eines Live Seminares aus Dubai handelt, besteht die „Ausbildung“ aus Videos in denen man Live Charts verfolgen kann. Sicher irgendwie interessant, für jemanden der sich fürTrading interessiert aber unter Ausbildung verstehe ich etwas Anderes. Es gibt kostenlose Ausbildungen, sehr gute (inhaltlich wertvolle) Ausbildungen. Was nützt es mir, einen Livetrade im Video zu verfolgen, wenn ich die Grundlagen nicht erklären kann?! Es bleibt letztlich doch jedem selbst überlassen, ob oder wieviel ein jeder sein Geld in dieser Branche investiert. Persönlich habe ich in einem sogenannten Demokonto über einen Broker an der Börse gehandelt. Erstaunlicher Weise habe ich so, aus 20K Euro in vier Wochen 60K Euro erwirtschaftet. Als ich dann ein 1.000 Euro Live Konto eröffnet habe, habe ich am ersten Tag eine 100% Performens erreicht!!! Am zweiten Tag hab ich alles verzockt. Warum? Wie gesagt, wenn man die Grundlagen nicht weiß sollte man die Finger vom Trading lassen. In so fern ist eine fundierte Ausbildung absolut wichtig. Dann sind die Videos von Koko Petkow mit Sicherheit auch hilfreich und das Er dabei seine Ausbildung verkauft ist schon eine geniale Geschäftsidee.

      1. Hallo Johann,
        klaro warum nicht. I
        ch war am Anfang sehr Misstrauisch was Koko´s Seriosität angeht. Habe mir am Anfang die YouTube Videos von ihm, sowie von deren Haters angesehen. Nach längerem Ansehen deren Videos wurde ich eher auf Koko´s glaubwürdig, weil ich immer bei seinen Videos die Seriosität und Ehrlichkeit hinterfragte, die mir immer etwas näher kam. Denn die meisten Hates, die in Online-Foren zu lesen sind, sind von Personen, die weder noch die Ausbildung bei Ihm hinterlegt haben, sonst eine Ahnung haben was er treibt. Und wenn dann etwas negatives war, dann von Personen, die z.B. mit seinem Kostenlosen Webinar nicht zufrieden waren, damit nicht zum Erfolg kamen oder nach 6 Monaten in der Ausbildung aufgaben, da sie nicht ihre Millionen zusammen schaufeln konnten. Sehr viel wird auch von seinem Broker schlecht geredet, der über andere Internetseiten ohne Impressum schlecht geredet wird, dass der Broker z.B. davor ein Betrüger war oder das Geld nicht auszahlen soll.
        ( Den Broker GBE Brokers benutze ich mit einem Live Konto und bin vollkommen zufrieden. Die Auszahlung erfolgt nach 2-3 Tagen, sowie die Einzahlung. Habe damals am Freitag eingezahlt, was am Montag Vormittag ready to Trade war.
        Als ich auf seiner Seite mich umsah, kaufte ich zu Weinachten die 24 Strategien, die im Angebot waren und mich sehr überzeugt haben.
        Trotzdem war ich immer noch ein bisschen verunsichert, denn die Ausbildung hat 2300 Brutto gekostet.
        ich habe mir selber gesagt, dass wenn das wirklich meines Glaubens so seriös sei, dass ich eines Tages eh alle Pakete kaufen werde um die Beste Performance rauszuholen.
        Also kaufte ich mir das Einsteigerpacket für 592,62€. Als ich das Packet kaufte erhielt ich eine Menge wissen, was das Trading angeht. Und ich meine nicht von Kleinigkeiten. Ich meine von Wissen, was das eigene Trading Konto schützt um nicht pleite zu gehen, denn was bring es mir Geld verdienen zu können, wenn man es nicht behalten kann. Deshalb kaufte mir sofort nach 3 Tagen die Ausbildung für sicheres Trading. Er hat dies verrechnen lassen, was ich von Ihm sehr nett fand.
        Was sehr viele vergessen, was er immer wieder sagt ist, dass man die Regeln auf sich selber anwenden soll und die Ausbildung ein steiniger Weg ist
        und man deshalb erst einmal mit dem Demo Konto 1-12 Monate Tradern soll, bis man Profit macht.
        Bei anderen Trading Coaches zahlt man 6-12 tausend € für eine Woche oder Monat.
        Bei Koko kriegt man zurzeit die Ausbildung für sicheres Trading für 2300€ Brutto und einen Excellenten E-Mail Support von Ihm persöhnlich oder von seinem Team. Nebenbei stellt er auch gewisse Tools zur Verfügung, die Kontrakte ausrechnen oder die sämtlichem Trades auflisten (Trading-Tagebuch, dass man Ihm senden kann wodurch er dies bewertet und persönlich per Mail die Person berät.
        Ich bin bei ihm ins Partnerprogramm eingestiegen um anderen, die genau das gleiche wie ich empfinden eine Chance zu geben sich weiter bilden zu lassen. Ich empfehle Koko Petkov jeden, der das Traden lernen möchte und nicht 1000% seines Kapitals in einem Tag oder Jahr vergrößern will.
        Ich eröffne zurzeit eine Website, wo ich seine Pakete um einiges billiger geben werde. Für die Ausbildung für sicheres Trading z.B., die zurzeit 1900 Netto kostet und eine 100% 14 Tägige Geld-Zurück-Garantie hat, erstatte ich dem Kunden 7% nach 15 Tagen vom Preis zurück um es ihm zu verbilligen. Ein Teil meiner Einnahmen gehen an Hilfsbedürftige auf den Philippinen.
        Ich freue mich auf eure Antworten
        Grüße
        JT

        1. Hallo JT,
          danke für deine Story, auch wenn diese auf mich unfassbar abstrus wirkt, aber das ist vllt. auch nur mein Eindruck. Deine Links habe ich rausgenommen, da ich hier keine Werbung für Seiten haben möchte die ich persönlich für unseriös halte.
          Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit Kokos Ausbildung und dem Trading.
          Gruß
          Johann

    1. Hi Leute,
      bei koko solltet ihr generell sehr aufpassen. Seine Seriosität entspricht die einer dieser ominösen Kaffeefahrtenanbieter bei denen auch sehr vieles für teures Geld versprochen wird.
      Zu seinen Youtube Videos muss ich sagen dass Kommentare mit der nur der leisesten Kritik sofort von ihm gelöscht werden.
      Gerne tritt er als Wohltäter auf welcher bei seinen Veranstaltungen drauf legt, spätestens hier solltet ihr skeptisch werden.

      Grüße
      Max

      1. Hallo Max,
        danke für dein Kommentar. Ich habe mit Koko keine Berührungspunkte gehabt, außer dem einen Webinar und ein paar seiner Youtube Videos. Ich finde er ist eine sehr spannende Person, aber ich bringe ihn nicht mit Trading in Verbindung, sondern eher mit seinen Marketingfähigkeiten. Ich denke da kann man mit Sicherheit noch einiges lernen 🙂
        Gruß
        Johann

  3. Warum dauert es im Netz immer solange bis die Masse begreift, dass Marketing Tricks und Taktiken heute im Vordergrund stehen und viele Coaches vom Produkt selbst keine Ahnung haben. Es oftmals einfach von irgendjemand kopiert haben umd Geld damit zu verdienen usw….

  4. Ich muss sagen, dass ich seine Livetradings sogar ganz gut finde, solange man in der Lage ist die ganze Werbung für seine Produkte auszublenden 😀
    Ansonsten möchte ich Dir noch einen Besuch auf der Seite https://www.dassdas.com ans Herz legen, damit Dein Blog fehlerfreier wird.

  5. Man kann es sehen wie man will. Die einen lernen bei ihm und werden erfolgreich, andere lernen ihr ganzes Leben und schaffen es nicht trotz vieler Coaches. Ich für meinen Teil kann nur positives von der Ausbildung bei Koko Petkov berichten.

    1. Hallo Oliver. Danke für deinen Kommentar.
      Ich kenne Kokos Ausbildung nicht, allerdings gibt das Netz auch viel davon preis was angebliche Kunden über ihn berichten und die Berichte sind größtenteils schon sehr besorgniserregend. Man sollte natürlich nicht alles glauben, aber er äußert sich niemals dazu, sondern löscht alle diese Kommentare und das ist stellenweise seltsam. Natürlich kann das eine Verleumdungskampagne sein, aber auch das sollte er zumindest klarstellen.
      Ich habe lediglich das Webinar beurteilt und fand es katastrophal und absolut nichtsbringend. Wenn sich ein Coach hinsetzt und ein Webinar an einem Sonntag veranstaltet, für das die Leute noch recht früh aufstehen, dann sollte man so viel Respekt haben sich zumindest darauf vorzubereiten. Diese Freestyleaktion die er da durchgezogen hat hatte überhaupt keinen Inhalt außer philosphischem Gelaber, sehr viel Marketing und diente nur dem Zweck seine Traderausbildung zu verkaufen.
      Wenn das von Anfang an klar gewesen wäre, dann würde ich mich auch gar nicht so negativ äußern, nur hat er es in der Beschreibung anders dargestellt als es nachher inhaltlich rübergebracht wurde.
      Wie gesagt, ich kenne seine Ausbildung nicht, aber das Webinar war eine reine Zumutung.
      Gruß
      Johann

  6. Bestätige Eure Kommentare zu dem Webinar, welches ich auch nicht bis Ende geschaut habe. Bisher habe ich fast alle kostenlose Webinare von ihm angeschaut, da jedoch jedes bisher 80% Eigenwerbung war und er regelmäßig völlig in seinen Ankündigungen übertreibt, werde ich darauf in Zukunft gerne verzichten. Eigentlich würde ich gerne bei ihm ein Seminar oder Onlinekurs kaufen, die Preise finde ich nur völlig überzogen (und passen nicht zu seinen permanenten Statements: “ meine Motivation ist nur mein Wissen weiterzugeben, und euch zu helfen“ etc.). 6000€ kostet jetzt sein neues Programm, in dem er ein Liveseminar in Videos gestückelt hat plus seine „weltweit erste Ausbildung zu sicherem Trading..“. so eine Menge Geld würde ich dann dl eher bei Birger Schäfermeier investieren, der meinem Gefühl nach seriös und ohne Marktgeschrei auftritt.

  7. Ich habe mich auch 2x für ein Webinar registriert, um etwas über sein Trading zu erfahren. Was folgte waren 2 Stunden völlig sinnloses Gelaber und Werbung für seine Produkte. Seither melde ich mich erst gar nicht mehr an. Seine Strategien sind eigentlich die Standarddinger von Birger Schäfermeier, seit Jahren überall bekannt. ORB und return to open. Das ist fast als würde man eine Anleitung zum Staubsaugen für teuer Geld verkaufen. Mittlerweile verkaufen sogar schon Schüler von ihm wiederum diese Pakete. Zudem sollte man Anfängern nicht suggerieren es in 2 oder 3 Jahren Jahren durch Trading von HartzIV zum Multimillionär zu schaffen. Vielleicht durch online marketing und kurspakete verkauf, aber nicht durch sauberes risikobewusstes Trading.

  8. Leute… Ich teile eure Meinung zu diesem letzten Sonntag weninar zu 100%.
    Ich war selbst schon bei einem Liveseminar Bei Koko in Düsseldorf welches wiederum ganz gut für mich als Anfänger war.

  9. Ja, leider kann ich Deine Erfahrung (leider) bestätigen, und zwar 2-fach.
    Ich habe mich (ich glaube es war auch ein Sonntag), letztes Jahr irgendwann mal zwecks Information, was er denn so bietet,
    für seinen Newsletter angemeldet und mal in 2 Webinare, die er kostenlos anbietet. Erst einmal nur, welche Informationen kann man evtl aus seinen Seminaren erhalten, denn ein Redner ändert nicht einfach von hier auf morgen seine Art. So hat man schon einen Ersteindruck und kann auswählen, wo man am Besten wohl hingeht.
    Und leider, ich kenne noch die Reportage, als er bei Birger im Praktikum anfing, klingelte es mir im Hinterkopf „Autohändler/Verläufer war er damals“.
    Ja. So gestalten sich auch seine Webinare. Zumindest seine kostenlosen aus meiner Sicht.
    Viel Gerede, kaum praktischer Nutzen. Wahrscheinlich nur, um neue „Kunden“ anzulocken, und die „Betriebsmaschinerie“ am Laufen zu halten.
    Da, muss ich sagen, trennt sich eben die Spreu vom Weizen.
    Sicherlich sollte man von kostenlosen Angeboten nicht zu viel erwarten.
    Wer zB einen Laien als Rechtshilfe zuzieht, darf anstelle eines Anwalts welcher studiert hat, keine Wunder erwarten 😉
    Die Newsletter sind klar gehalten. Du möchtest etwas erreichen? Hier sind die Links zu den Angeboten von mir, und noch eine Geschichte.
    Ehrlich. Das kann man auch effektiver gestalten.
    Ich habe entnervt, nach nicht einmal 15 Minuten das 2. Webinar verlassen und mich abgemeldet, da ich dieses immer sich Wiederholende Schema erkannt habe.
    Eigentlich fehlt oben rechts noch die „Dauerwerbesendung“ als Einblendung^^.
    Aber dies bezieht sich jetzt eben nur auf seine wie gesagt kostenlosen Angebote.
    Mag sein das er symphatisch rüberkommt usw, aber ich setze lieber auf Effektivität und kurze knappe Seminare oder Webinare, als 3 Stunden, die man hätte auf 30 Minuten effektiv kürzen hätte können sollen müssen^^

    1. Danke für dein Kommentar, Steffen.
      Ich persönlich muss immer einen Mehrwert haben, auch von einer Info- oder Verkaufsveranstaltung und das seine Produkte angeblich die besten sind, konnte ich da eindeutig nicht erkennen.
      Leider macht Koko sehr viel für die Präsenz, aber nur ganz wenig für die Qualität. Seine Seminare und Coachings können ja super sein, das weiß ich nicht, nur leider lässt er überhaupt keinen wirklichen Eindruck zu. Also man kauft bei ihm leider die Katze im Sack und für sowas möchte ich einfach kein Geld ausgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.