Wochenrückblick 159

Februar 22, 2019 Johann No comments exist

Mein Tradingtagebuch

 

 

Hallo liebe Leser.

 

Ich habe meine Watchlist der letzten Woche, die ich im Vorfeld über Finviz erstellt habe, nun auch in der TWS abgelegt. Das Ganze funktioniert oben über den Menüpunkt „Trading Tools“ und dann „Watchlist“. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster mit dem Titel „Monitor“, über das ihr eure Watchlist erstellen könnt, ohne das die in euren Reitern abgelegt wird. Für diejenigen, die es direkt in den Reitern haben wollen, könnt ihr die Watchlist natürlich auch dort ablegen und aus der Übersicht heraus traden.

 

 

 

Da das meine erste Watchlist ist und ich im Vorfeld auch nur einige Optionen in der TWS gehandelt habe, kann ich aktuell nicht genau sagen ob mir das kleine Fenster zusagt oder ob ich im Nachgang doch in die Reiter wechseln werde. Aktuell geht es erstmal darum, die Liste überhaupt sinnvoll in das Tradingtool zu integrieren und darauf aufbauen seine Handelsentscheidungen treffen zu können.

 

Ich werde mir im nächsten Schritt überlegen unter welchen Bedingungen ich Trades eingehen würde und unter welchen nicht. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass einige der Aktien preislich über dem Limit eines 10.000 Dollar Kontos liegen würden und das Risiko bei einem Verlust zu groß wäre, aber das müsste ich im Detail beurteilen. Eine Amazon oder Google ist beim Putverkauf und einem möglichen Verlust schon ein ziemlicher Brocken, daher werde ich ggf. hier nochmal nachjustieren müssen was die Preisgrenze nach oben angeht.

 

Der Beitrag mag jetzt eher unspektakulär sein, aber mir ist wichtig die Teilschritte bis zum entstehen der finalen Liste zu dokumentieren. Ich habe in der Vergangenheit einfach zu häufig versäumt die kleinen Schritte mit zu tracken und bin dann letzten Endes auf die Nase gefallen. Auch wenn ich die ersten Trades dann erst in ein paar Monaten mache, ist es mir die granulare Herangehensweise definitiv wert.

 

Euch allen ein schönes Wochenende und bis Sonntag beim Shortcut!

 

Gruß

Johann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.