Wochenrückblick 16 15.05.16 – 21.05.16

Mai 21, 2016 Johann 4 comments

 

Tradingjournal

 

Mein Tradingtagebuch

 

Hallo liebe Leser.

 

In diesem Wochenrückblick gibts von mir nicht nur die gewohnte Tradetabelle, sondern auch einen konkreten Trade aus meiner Handelswoche, den ich mir rausgepickt habe und euch zeigen möchte.

 

Während dieser Woche habe ich etwas mit Stop Orders in der Software rumhantiert und konnte dadurch auch Trades durchführen, die ich normalerweise gemacht hätte, wenn ich nicht arbeiten müsste. Das heißt ich hatte mehr Möglichkeiten wieder mal etwas an der Qualität zu schrauben, da ich weiterhin meine Tradefrequenz senken möchte (außer ich habe wirklich qualitativ hochwertige Signale). Die Einstiegssignale sind nunmal entweder da oder nicht und ich will mir im Nachgang nicht sagen, dass ich diesbezüglich Signale verpasst habe und diese angeblich getraded hätte. Mit dieser Möglichkeit kann ich mir meine Setups aus dem D1 und H1 raussuchen, die Order reinlegen und dann entweder eine Bestätigung oder ein „Nein“ vom Markt kriegen.

 

 

Wochenrückblick 16 15.05.16 - 21.05.16

 

Mir war es hier vor allem wichtig ohne Zeitdruck zu überlegen wann ich denn tatsächlich qualitativ traden wollen würde und auch nur diese Order reinzusetzen. Da nun auch eine im Markt lag, war ich nicht mehr unterbewusst versucht noch einen Trade platzieren zu wollen. Damit will ich mich ein Stück weit davon entfernen nach „Signalen“ zu suchen, die eventuell gar nicht da sind, sondern ich mir die selbst in den Chart visualisiere … so ganz nach dem Motto „Der Mensch sieht, was er sehen will“. Ob mir das nun in diesen Trades gelungen ist, will ich noch nicht so recht beurteilen, da ich erst vor kurzem mit dem Trading an sich und erst diese Woche konkreter mit Stop Orders arbeite.

 

Langfristig ist es natürlich ein Ziel möglichst wenig Zeit in das Trading zu investieren und damit trotzdem möglichst effektiv zu sein, das heißt ich will effizient am Markt arbeiten und nicht den ganzen Tag vor den Charts hocken. Bis ich dort aber angelangt bin werden noch einige Jahre vergehen, weshalb ich auch stellenweise weniger sinnvolle Dinge ausprobiere, nur um diese mal getestet zu haben. Dadurch sehe ich wie ich persönlich darauf reagiere und warum genau die wenig sinnvoll sind. Das muss nicht unbedingt jeder von euch verstehen, es ist einfach die Art und Weise wie ich Dinge handhabe.

 

Mittlerweile klappt es auch besser den Chart zu visualisieren und gute Einstiegssignale aus der Korrektur des D1 über den Einstieg im H1 zu traden. Ich komme super mit der Zeiteinheit zurecht und fühle mich auch absolut wohl dabei das der Trade auch einige Stunden oder evtl. sogar Tage laufen wird. Dieses 5M Gezappel hat mir am Anfang zwar den Kick gegeben, aber ich habe bereits recht früh gemerkt dass das nicht meine Art des Tradens ist.

 

 

Bonustrade – EURGBP Short

 

Wie oben angesprochen, hier nun auch der Trade den ich euch vorstellen möchte, nämlich ein Shorttrade im EURGBP. Diesen Trade habe ich mit einer „Stop Sell“ Order im Markt platziert und war anschließend dann auf der Arbeit.

Das Signal dafür deutete sich am 18.05.16 im D1 an und im H1 (10 Uhr) habe ich dann auch den Abwärtstrend mitgenommen. Dieser hat mir ein Plus von 9,27 EURO gebracht. Ich seh auch grade das ich den Stop nicht eingezeichnet habe, aber dieser lag links neben dem Schriftzug „Einstieg Short“ über der längeren Kerze. Das war einer der Trades bei dem ich auch mal ein Stückchen stolz auf mich war, da ich einen ordentliches Plus mitgenommen habe und auch die Positionierung meiner Meinung nach gestimmt hat. Natürlich hätte ich den T/P weiter unten platzieren können, in der Erwartung die volle Bewegung im D1 mitzunehmen, aber mein Ziel war klar abgesteckt, wurde erreicht und das war dann auch in Ordnung für mich.

 

 

18.05.2016 EURGBP Short +9,27

 

Ich kriege auch weiterhin die ein oder andere nette und auch kritische Mail von euch. Freue mich natürlich immer über Zuspruch und Kritik, also scheut euch nicht mir weiter zu schreiben. Natürlich beantworte ich auch Fragen im Zusammenhang mit dem Trading bzw. versuche da mein geringes Fachwissen zur Verfügung zu stellen.

 

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Erfolg im Trading und genießt die hoffentlich sonnige kurze nächste Woche!

 

Gruß

Johann

4 Comments on “Wochenrückblick 16 15.05.16 – 21.05.16

  1. Zitat: „Ich springe stellenweise zu „früh“ rein, ohne konkretes Signal zu haben in der Hoffnung das ich den optimalen Zeitpunkt erwische.“
    Genau das für bei 95 % der Trader zu Verlusten 🙂 Hoffen kannst Du im Kloster. Trader ermitteln Wahrscheinlichkeiten.
    Viele Grüße
    Alex

    1. Das ist mir bewusst und genau daran arbeite ich 😉
      Nur ist es wie bei allem anderen auch ein ständiger Verbesserungsprozess. Ich habe natürlich nicht erwartet mit dem Einstieg ein guter Trader zu werden, deshalb geh ich auch nicht so naiv an die psychologische Komponente ran. Die Zeit wird es zeigen und mir etwas einzureden bringt nunmal gar nichts. Ich will und muss mich damit auseinandersetzen und beschäftigen, was wiederrum einige Zeit in Anspruch nimmt.

    1. Hallo Alex.
      Danke für dein Kommentar.
      Ich trade aus dem D1 heraus die Bewegung, allerdings nehme ich für die Stopsetzung bzw. das Entry dann den H1. So sollte es zumindest vom Ansatz her sein, das ich da aktuell nicht die 100%ige Disziplin drin habe, ist mir ebenfalls bewusst geworden. Ich springe stellenweise zu „früh“ rein, ohne konkretes Signal zu haben in der Hoffnung das ich den optimalen Zeitpunkt erwische. Aber auch daran arbeite ich aktuell noch, denn wie du bereits festgestellt hast fehlt mir die Konstanz und eine klare Linie. Diese hat aber, so finde ich rückblickend, mit meiner Disziplin zu tun, weniger mit dem Setup das ich handeln möchte.
      Gruß
      Johann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.